••• Ein ♥ für mein Herz ••• Wanddekoration

••• Ein ♥ für mein Herz •••

Mein Herz gehört in diesem Fall meiner lieben Nichte Jill, ihr kennt sie schon von meiner „Zauberbäckerei“ …und an dieser Stelle möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass mein Herz natürlich allen meinen Nichten und Neffen gehört, denn wie heißt es beim doppelten Lottchen „Geteilte Liebe ist doppelte Liebe.“ ..und in meinem Fall fünffach, yeahhh…

Ich glaube, diese Art Wanddekoration, sprich ein Herz aus Nägeln und Garn gestalten, wandert schon eine ganze Weile durch das Netz herum. Doch nur weil die Idee schon etwas älter ist, ist sie ja nicht weniger gut, ganz im Gegenteil, ich finde es immer noch wunderschön.

Jill ist selbst handwerklich sehr begabt und unglaublich kreativ, …gestaltet, bastelt und näht die tollsten Dinge. Sie hat sich sehr gefreut, und mir auch gleich ein Bild von der fertigen Montage geschickt. Spaßig war, das ganze Konstrukt in Geschenkpapier zu verpacken, man muss sagenhaft vorsichtig sein, dass sich die Nägel nicht durch das Papier drücken. Also aufgepasst…

Doch wie gestaltet man nun so ein schönes Herz?

Zunächst habe ich ein Brett 40x40cm genommen und dieses weiß lackiert. Anschließend habe ich mir ein großes Herz über den Drucker ausgedruckt. Wenn man DIN 2 drucken kann …gut, …wenn nicht, und so habe ich es selbst auch getan, das Herz auf DIN 4 Blätter gestückelt ausdrucken und zusammenkleben, anschließend an der Kontur des Herzens ausschneiden.

Das Papierherz nun auf dem Brett mittig fixieren, so dass es nicht verrutschen kann. Entweder schlägt man nun die Nägel nach Gefühl ein …oder man misst jeden Zentimeter aus, damit es so gleichmäßig wie nur irgendwie möglich wird, kleiner Verzug ist immer etwas drin, fällt optisch aber gar nicht ins Gewicht. (…und wenn man wie ich, in einem Mietshaus mit mehreren Parteien wohnt, darüber amüsieren, wie die Nachbarn über das Gehämmer die Augen verdrehen, …also wer boshaft ist oder einen doofen Nachbarn hat, einfach mal abends um 22 Uhr anfangen, aber das habe nicht ich gesagt, ups…)

Dann nehmt euch ein Garn eurer Wahl… ich habe mich für das klassische Rot entschieden …und dann darf gewickelt und UMGARNT werden.  „Ja, das Wortspiel war beabsichtigt.“

Achtet einfach nur darauf, dass ihr jeden Nagel erwischt und den Faden ordentlich straff haltet… dann ist alles in Butter.

…und schwuppsdiwupps habt ihr ein wunderschönes Herz, das ihr verschenken könnt, euch selbst oder einer Person die ihr liebt. ♥

Natürlich sind auch andere Motive möglich, druckt euch einfach die Kontur aus und umnagelt diese. 😉

Den Teddy habe ich übrigens auch selbst genäht, für meine Nichte Mila. Kommt irgendwann…

Viel Spaß beim Nachmachen. Eure

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen