♥ ♥ ♥ Die Zauberbäckerei ♥ ♥ ♥ …kreative Weihnachtsplätzchen

…jetzt komme ich doch noch dazu, einen Festtagsbeitrag vor Heilig Abend zu veröffentlichen, yeahhh… Denn diese Plätzchen habe ich mit meinen beiden zauberhaften Nichten gebacken Jill & Carolina, bunt, kreativ und mit jeder menge Experimentierfreude. …meine Nichte Jill meinte ganz begeistert, sie fühlt sich wie in der

♥ ♥ ♥ Die Zauberbäckerei ♥ ♥ ♥

weshalb ich so frei war, den ganzen Spaß auch hier unter dem Titel laufen zu lassen, sehr passend, wie ich finde. Wir haben insgesamt drei Kilo Plätzchenteig verarbeitet, waren also sehr fleißig und haben nur so mit Farben, Perlen und Glitzer um uns geworfen. Das Leben ist einfach schöner mit ein bißchen Glitzer. 😉 Bzgl. des Teiges denke ich, dass man das Rad nicht immer neu erfinden muss, wenn man einmal einen Teig hat, der super schmeckt und sich gut verarbeiten lässt, einfach dabei bleiben, weshalb ich meinen Sugar Cookie Teig/Link hier ⇒ Sugar Cookies genommen habe.

dekolinie

Darf ich vorstellen, das sind die Zauberhändchen meiner Nichte Jill, die Samstag bei mir war. Wir wollten kleine, bunte Weihnachtsbäume in die Mitte eines Cookies setzen, das Prinzip bitte von den Fotos abschauen, die sagen mehr als 1000 Worte 😉

zauberhaende-jill

Wir haben uns jede Menge Mühe gegeben, wobei ich zugeben muss, dass am Ende doch wohl eher kleine Zipfelmützen herausgekommen sind.

Weihnachtsplätzchen

Wir haben die bunten Bäume ausgestochen, hintereinander gesetzt und den hellen Teig darum drapiert, anschließend haben wir die Teigrolle in bunte Streusel gerollt, sieht einfach fetziger aus! Scheiben schneiden und ab aufs Blech. Tadaaa!!!! Man kann natürlich auch andere Formen in die Mitte setzen, Herzen, Kreise, Monde etc. probiert es einfach aus. …aus den Resten haben wir Sterne gestochen.

bild-4

…nun kommen wir zum Sonntag, an dem meine reizende Nichte und Patenkind Carolina bei mir war, darf ich vorstellen, ihre Zauberhändchen..

zauberhaende-carolina

Neben den klassischen Plätzchen dachte ich mir, man könne doch auch mal 3D Plätzchen bauen, warum kein kleines Tannenwäldchen basteln?? Zugegeben, man benötigt etwas Geduld bis der Zuckerguss trocken ist um das ganze zu halten, aber es lohnt sich!!!!

bild-9

Der Stern oben, mit dem versteckten Gesicht unter dem Glitzer hat mir übrigens Carolina geschenkt, den hebe ich auf in Ehren 🙂

Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsplätzchen

Eine weitere Variante waren Überraschungsplätzchen. Dazu drei Kekse übereinander stapeln und mit Zuckerguss befestigen. Der mittlere Keks hat in der Mitte eine Aussparung, die mit Zuckerperlen gefüllt wird. Eine super Idee um die Eltern zu ärgern!!! Wenn die reinbeißen, rieseln alle Perlen runter… das fand meine Nichte natürlich absolut großartig, ist doch klar! Meine Schwester habe ich allerdings noch nicht gesprochen, sehe ich erst Weihnachten wieder, uhhhh  😉

Weihnachtsplätzchen

Summa summarum ein erfolgreiches und wunderschönes Wochenende. Es hat riesengroßen Spaß gemacht und ich freue mich schon aufs nächste Jahr, wenn die Zauberbäckerei wieder öffnet.

bild-1

bild-7

Das BÄM ist übrigens mit Lebensmittelstiften geschrieben. Ich hoffe, es sind ein paar Anregungen und Ideen dabei. Viel Spaß beim Nachbacken, Eure

Merken

Merken

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen