〈 schwip schwap schwips 〉 …Vanille Extrakt

…mmmhhhh, ich liebe Vanille und mit schwip schwap schwips ist sie noch viel köstlicher 🙂  …egal was, ..Teig, Kuchen, Torten, Plätzchen, Pfannkuchen können meiner Meinung nach gar nicht vanillig genug sein,  …dicht gefolgt von schokoladig, ..ok, also wenn ich ganz ehrlich bin, teilen sich Vanille und Schokolade den ersten Platz. EGAL. Will man Vanille, kann man natürlich Vanillezucker nehmen, Vanilleschoten auskratzen, oder Vanille Extrakt kaufen, doch auch hier finde ich, ist selbstgemacht leckerer…rererer! Mit einem hübschen, selbstgemachten Klebeetikett kann man es natürlich auch gut verschenken, dieses hier habe ich mir selbst geschenkt.

Es ist ganz einfach, alles was ihr benötigt sind ca. vier Vanilleschoten, eine Flasche/Fläschchen und etwas Hochprozentiges, in meinem Fall Rum, ich mag das Aroma.

Bild 1

Die Vanilleschoten aufschneiden, aber nicht auskratzen… so, aufgeschnitten in die Flasche stecken und mit Rum auffüllen. Dann ist Geduld gefragt, das ganze sollte zwei Monate ziehen und immer wieder zwischendurch schütteln. Am Ende sollte das Extrakt schön dunkel sein… soooo lecker.

An dieser Stelle bin ich mal ganz kühn und behaupte, dass der Rum genau wie Wein, der im Essen verkocht, im Kuchen verbackt. …ist doch logisch. 😉

Merken

Merken

Merken

Merken

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen