Piñata… WOW ist das ein Hau…

Wer kennt sie????

Piñatas…richtig!!!

Die bunt gestalteten Figuren aus Pappe, auf die Kinder mal ordentlich drauf hauen dürfen und am Ende mit einem Regen aus Süßigkeiten belohnt werden. Ursprünglich kommen die guten Stücke aus Lateinamerika, vorzugsweise Mexico und ganz ´eigentlich` wurden sie zu Weihnachten oder Ostern geopfert… diese Piñata fand ihren Weg in den Garten meiner Schwägerin und meines Bruders zum Geburtstag von Sean (Neffe!!).

Er hat das gute Stück mit seinem Baseballschläger ordentlich bearbeitet, ..ok, nachdem er ein paar Luftschläge hinter sich hatte, da seine Gäste (Ich natürlich nicht, das würde ich niiiieeee tun!) seine verbundenen Augen genutzt haben um ihn ein wenig in die Irre zu führen. Er hatte in jedem Fall viel Spaß und die Anderen auch!!!!

Tipp: Wichtig ist die Verbindung mit der Aufhängung, also das Band/Schnur, mit dem ihr die Piñata befestigt. An dieser Stelle muss ich zugeben, da es meine erste Piñata war und mir entsprechend die Erfahrung gefehlt hat, mussten wir die Bänder einmal zwischendurch verstärken. Am besten macht ihr mehrere Löcher in die Seitenstege und webt die  Schnur dort richtig fest durch. Die Löcher werden durch das Krepppapier versteckt. …und macht das Ding proppe voll!!! Ich hatte eine wirklich große Schüssel voll mit Süßigkeiten, größere und kleinere Leckereien, doch wenn die Piñata über der Wiese kaputt gehauen wird, dann kommt zwar einiges runter, verschwindet optisch aber auch im Rasen… doof… in diesem Fall wären mehr Schokoriegel und weniger Kaubonbons besser gewesen.

Doch davon lasse ich mich nicht unterkriegen… die nächste Piñata wird perfekt!!!! 😉

Nun zur Anleitung

Bild 1Ihr benötigt: zwei Pappen, aus denen ihr zwei identisch große Kreise ausschneidet, meine haben einen Durchmesser von ca. 55cm.

Sechs Rollen… ihr könnt z.B. Klopapierrollen nehmen, ich habe eine lange Innenrolle, die bei meinem Geschenkpapier übrig blieb, genommen und sechs gleich große Stücke zugeschnitten.

Krepppapier, in diesem Fall natürlich in der Farbe Gelb… Smiley..

Ein langes Stück Pappe, welches als Steg zwischen den beiden Kreisen dient… schwarzes Tonpapier, Heißklebepistole, Klebstoff, Schere, feste Schnur.

BIld 2Zunächst befestigt ihr die Rollen mit der Heißklebepistole am Rand des ersten Kreises. Dort drauf kann nun der zweite Kreis, ebenfalls mit dem Heißkleber, befestigt werden.

Schließt die Konstruktion mit dem Pappsteg, ebenfalls mit der Heißklebepistole.

Bild 3

Wichtig, lasst oben ein Loch, damit dort die Süßigkeiten eingefüllt werden können.

Nun kann das Krepppapier zugeschnitten werden. Dazu das Papier in lange Bahnen schneiden, der Einfachheit halber zur Ziehharmonika falten und mit einer Schere die Streifen zurechtschneiden.

Bild 4

Die Streifen klebt ihr nun rundherum fest… für diese Bahnen genügt normaler Klebstoff, der Heißkleber hat an dieser Stelle ausgedient. …sobald ihr die Piñata fertig beklebt habt, könnt ihr aus dem schwarzen Tonkarton die Augen und den Mund zuschneiden und aufkleben. Schnüre dran… wie gesagt richtig fest montieren, am besten durch die Seiten fädeln, die Kreppstreifen verdecken die Löcher und die Schnur… mit Süßigkeiten füllen, fertig!!!!

Bild 5

Bild 6

Viel Spaß beim Nachbasteln.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen