Rhabarberkuchen mit Baiser…leichte Sommerschleckerei

Eine super leichte Sommer-Schleckerei… ein leckerer Rhabarberkuchen mit süßer Baiserhaube. Den Kuchen hatte ich meinem Bruder und meiner Schwägerin mitgebracht, als ich meinen Neffen Erik endlich kennengelernt habe, das erklärt auch die Fähnchen. Also, an dieser Stelle noch einmal:

„Willkommen Erik, willkommen im Leben!!!!“

Ein wirklich süßer Fratz und er duftet so gut nach Baby. Ich durfte ihn auch auf den Arm nehmen, doch ich muss gestehen, wenn die Kinder noch so klein sind, bin ich sehr unsicher, man muss so sehr aufs Köpfchen aufpassen… Doch wenn er erst einmal alt genug ist, werden wir bestimmt ein wenig zusammen raufen und Fußball spielen, solange es meine Knochen noch mitmachen, bin ja auch nicht mehr die Jüngste… und das lassen wir mal so stehen.

Bei dem Kuchen handelt es sich diesmal um einen ganz leichten Obstkuchen mit einem Hefeteig als Grundlage. Er soll nur 160 kcal pro Stück haben, weshalb ich natürlich gleich drei Stücke gegessen haben um auf mein Kaloriensoll zu kommen; er ist auf jeden Fall sehr gut angekommen und er hat allen geschmeckt.

Bild 1

Zutaten:

  • 200g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 50g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 50g zerlassene Butter
  • 100ml Milch
  • 1 Eigelb
  • 600g Rhabarber

Für den Baiser:

  • 2 Eiweiß
  • 100g Zucker

Die Hefe in eine Schüssel bröseln und mit dem Zucker bestreuen und darin flüssig werden lassen. Das Mehl dazu sieben und den Zucker, Vanillezucker, Butter, Milch und das Eigelb dazu fügen und alles zu einem glatten Teig kneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15min gehen lassen, bis er sich sichtbar vergrößert hat.

Eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) mit dem Teig auslegen und nochmal abgedeckt für ca. 15 min gehen lassen. Den Rhabarber putzen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Diese auf dem Boden verteilen und wieder für ca. 15 min gehen lassen. Das sieht dann in etwa so aus…

Bild 2

Den Kuchen auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen (180 Grad Ober-/Unterhitze) für ca. 20 min backen. Das Eiweiß steif schlagen und nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Sobald die Masse schnittfest ist, kann sie auf dem Kuchen verteilt werden. Mit einem Esslöffel kann man das Wellenmuster in den Baiser bringen. Dann den Kuchen noch einmal bei 200 Grad für ca. 8min überbacken.

Bild 3

Fertig!!! Das war es schon, absolut köstlich…

Bild 4

Bild 5

Ihr seht oben mein drittes Stück… mir ist zum Glück noch rechtzeitig  eingefallen ein Foto für den Blog zu schießen… war eine knappe Nummer sag ich euch. 😉

Merken

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen