„Erdbeer-Schoko-Sünde“ …Erdbeertorte mit einem Meer an Schokoguss…

…hier ist jeder Bissen sündhaft!!! …aber sooooooooooo lecker!!!!!!

„Erdbeer-Schoko-Sünde“ …mit einem Meer an Schokoguss…

Eine vierstöckige Schoko Biskuit Torte mit Frischkäsecreme, frischen Erdbeeren und einem dicken Guss von Schokolade und Sahne…. mmmhhhh…. Träumchen.   ..und da das Auge mit isst, zwei Rosen aus Fondant als Topping.

Ich bin ein Fan von kleinen, raffinierten Torten, die z. B. anstatt in die Breite in die Höhe gehen. Genau das habe ich hier umgesetzt. Dazu habe ich mir vor einiger Zeit mal eine Kinderkuchenbackform gekauft, die hier als Formatvorlage dient. Der Durchmesser beträgt ca. 15cm. Aus einem Backblech Biskuit, kann ich vier kleine Böden schneiden. Doch zunächst muss erst einmal der Boden gebacken werden, bitte dazu der Anleitung aus dem folgenden Link folgen „Grundrezept Schokoladen Biskuit“

…dann kommt der Zuschnitt. Wie gesagt, vier Böden sind möglich, der Vierte muss dazu jedoch gestückelt werden, was man beim Kuchen selbst jedoch nicht sieht.

To Do 2

Für das Topping und die Creme benötigen wie folgende Zutaten:

  • 280g Frischkäse Doppelrahmstufe
    160g weiche Butter
    500g Puderzucker, gesiebt
    250g Erdbeeren
    rote Lebensmittelfarbe
    Fondant
    200g dunkle Kuvertüre
    150g Sahne
    25g Kokosfett

Die Erdbeeren waschen und vier bzw. fünf schön geformte Erdbeeren beiseite legen, die übrigen in Scheiben schneiden.

Den Frischkäse, die Butter (Zimmertemperatur) und den Puderzucker sowie etwas rote Lebensmittelfarbe ordentlich verrühren. …nun wie bei einem Sandwich vorgehen. Einen Biskuitboden auf die Kuchenplatte legen, einen kleinen Klecks der Creme (dient nur als Haftcreme für die Erdbeerscheiben) darauf verteilen. …Jetzt die Erdbeerscheiben …dann ein „ordentlichen“ Klecks der Creme und plan streichen. So geht das nun weiter, bis der letzte Boden darauf gestapelt wurde.

To Do 3

Den ganzen Kuchen rund herum mit der Creme bestreichen und in den Kühlschrank stellen.

Während der Kuchen abkühlt können die Fondantrosen gefertigt werden. Den Fondant mit der Lebensmittelfarbe rot einfärben. Anschließend kleine Kugeln aus der Masse rollen. Die Kugeln zwischen die Folie eines aufgeschnittenen Gefrierbeutels legen und mit einem Glas platt drücken. Mit dem Modellierwerkzeug die Kannten der plan gedrückten Kugeln weiter plätten und verfeinern, so dass die Optik eines feinen Blattes entsteht. Jetzt mit dem kleinsten Blatt anfangen. Eine kleine Fondantkugel nehmen und das Blatt drum herum legen, …dann das nächste Blatt versetzt dazu anlegen… und so weiter und so weiter… bis wir einen schönen Rosenkopf gelegt haben…. klingt aufwendiger als es ist, so schwer ist es nicht …wirklich 😉

Herstellung Rose

Nun kommt die Schokolade. Dazu die Sahne aufkochen. Die Kuvertüre klein schneiden und zu der Sahne geben, ebenso das Kokosfett. Wenn alles homogen ist, muss die Masse erst einmal abkühlen, damit man sie richtig auf den Kuchen auftragen kann.

Wenn die Schokolade die richtige Temperatur hat, einen Teil in einen Spritzbeutel tun und den anderen Teil oben auf die Torte gießen, mit der Palette glatt streichen. In den Beutel nur eine kleine Öffnung schneiden, dann an der oberen Kannte des Kuchens entlang gehen und die Schokolade an den Seiten des Kuchen abtropfen lassen… ich denke, hier sind die Bilder selbsterklärend und auch ehrlich gesagt, wahrscheinlich besser erklärend..  😉

Torte 1

Ganz zum Schluss die Rosen und die übrigen Erdbeeren oben drauf trappieren und é Voila…. mmhhhh…

Nicht nur hübsch sondern auch super lecker!!!

Torte 2

…so sieht das gute Stück im Anschnitt aus…

Torte aufgeschnitten

…das nenn ich mal ein Sandwich 😉

Merken

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen