♥ ♥ ♥ Ice Ice Baby …leckere, sommerliche Cake Pops..

♥ Süße Cake Pops im Sommerlook… Ice Ice Baby…

Toll als Mitbringsel zu Geburtstagen und auch Kindergeburtstagen. Das Geburtstagskind für diese Cake Pops war meine Schwester und sie feierte Ihren 40zigsten… Man ist nie zu alt 😉

Als Grundlage dient ein lockerer Biskuitteig, der am besten einen Tag vorher gebacken wird, damit der Teig richtig auskühlen kann. Als Überzug verwende ich persönlich immer weisse Schokolade, die ich einfärbe, da sie mir besser schmeckt als Candy Melts, das ist aber auch Geschmackssache. Wer mag verwendet Candy Melts.

Zutaten:

  • 125g weiche Butter
  • 125g feiner Zucker
  • 2 Eier
  • 125g Mehl
  • 1/4 TL Backpulver
  • 100g Frischkäse
  • 100g Puderzucker
  • 400g weisse Kuvertüre
  • essbares Glitzerpulver „Pink“
  • fettlösliche Lebensmittelfarbe „Rot“
  • bunte Zuckerstreusel
  • Cake Pop Stiele
  1. Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und nach und nach die Eier unterrühren. Dann das Mehl mit dem Backpulver sieben und untermischen bis es einen glatten Teig ergibt.
  2. Den Teig in einer gefetteten Kastenform (20cm) füllen und auf mittlerer Schiene ca. 25 min backen. Den Kuchen gut auskühlen lassen, am besten über Nacht.
  3. Den Teig in eine große Schüssel fein bröseln. Ich persönlich schneide immer die Ränder ab, damit ich nur die feinen, hellen Brösel aus der Mitte bekomme. Den Frischkäse mit dem gesiebten Puderzucker zu einer glatten Creme verrühren und unter die Brösel mengen. Alles zu einer klebrigen Masse weiter verarbeiten.
  4. Große Kugeln zu je 25g aus der Masse formen. Wichtig, zu jeder großen Kugel auch eine kleine Kugel, die am Ende oben auf den Cake Pop drauf gesetzt wird formen.
  5. Die großen Kugeln kalt stellen. Um Zeit zu sparen, stelle ich sie immer in den Gefrierschrank. Die kleinen Kugeln in eine runde Schüssel geben, das Glitzerpulver hinzustreuen und dank Zentrifugalkraft schön im Kreis rotieren lassen. Danach sollten die Kugeln überall ordentlich mit Glitzerpulver eingedeckt sein, kalt stellen.
  6. 300g der weissen Kuvertüre über dem Wasserbad schmelzen. (Das richtige Temperieren finden ihr unter der Rubrik „Temperieren“) Einen Cake Pop Stiel nehmen und mit der Spitze in die weisse Schokolade tauchen, dann in die Kugel stecken, ca. bis zur Mitte, wieder kalt stellen (Gefrierschrank). Die Schokolade dient hier als Kleber, sie muss also richtig kalt werden.
  7. Dann die Kugeln vollständig in die Schokolade tauchen, auskühlen lassen. Ich stecke sie immer in Styropor. Die übrige weisse Kuvertüre schmelzen und mit der Lebensmittelfarbe (Wichtig!!! sie muss fettlöslich sein) in den gewünschten rosa Farbton einfärben. Die Kuvertüre ausreichend auskühlen lassen. Wenn Sie zähflüssig ist mit einem kleinen Löffel je einen Klecks auf eine Kugel geben, so dass er etwas verläuft. Je eine Prise bunte Zuckerstreusel drauf streuen und je eine kleine Kugel drauf setzen… auskühlen lassen, fertig.

Damit die Cake Pops hübsch angerichtet sind lege ich eine Mandarinenholzbox (immer schön im Winter aufheben!!!) mit Cellophanpapier aus, lege Styroporplatten hinein und stecke dort die Cake Pops rein. Damit  das Styropor nicht zu sehen ist, streue ich immer ordentlich Zucker über den Boden, bis alles vollständig bedeckt ist, dann streue ich je nach Cake Pop noch ein paar bunte Streusel drauf. Schöne Schleife um die Box… fertig.

Die sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch richtig lecker…

eiskugeln2

 

Merken

Merken

Du magst vielleicht auch

Kommentar verfassen